Home // Ausflugsziele // Besuch im Sea Life in Konstanz

Besuch im Sea Life in Konstanz

image_pdfimage_print

Eigentlich beschämend, dass unsere Kategorie mit den Ausflugszielen derart klein ist. Das liegt jedoch nicht daran, dass wir kaum etwas unternehmen, sondern vielmehr an Papa Eggers Schreiblahmheit. Ich verde also Besserung geloben und berichte heute von unserem Besuch im Sea Life in Konstanz.

Vor zwei Wochen haben wir uns wieder einmal gefragt was wir zu dritt mit unserem freien Tag alles anstellen können. Zoos hatten wir in letzter Zeit zur Genüge besucht und auf Hallenbäder hatte irgendwie auch keiner Lust. Als ich also so über Badewasser und Tiere nachgrübelte machte es plötzlich „Klick“ und mir war klar, dass wir noch nie Wassertiere bestaunt hatten. Eigentlich schade, so es doch neben den obligaten Delfinen und Seehunden, welche es fast in jedem Zoo zu sehen gibt, eine Vielzahl von weiteren interessanten Tieren zu entdecken gäbe.

Nach einer kurzen Recherche im Internet bin ich auf das Sea Life in Konstanz gestossen, welches genau unseren Vorstellungen entsprach. Also haben wir das nötigste eingepackt uns haben uns nach Germania begeben.

Die Reise führte uns an den Bodensee wo wir unser Auto im Einkaufszentrum LAGO Shopping Center parkiert haben. Der Vorteil des Zentrums ist der, dass man selbst mit Kinderwagen ohne Probleme und überqueren irgendwelcher gefährlichen Strassen direkt zum Sea Life gelangen kann.

Das erste was man beim betreten des Sea Lifes feststellt ist die Detailverliebtheit und Freude, mit der die Mitarbeiter das gesammte Areal gestaltet haben. Ueberall – nicht nur in den Aquarien – gibt es etwas zu sehen und bestaunen. Manchmal hat man beinahe das Gefühl, man befindet sich im Europapark und irgendwo kommen plötzlich die Piraten aus der „Piraten in Batavia“ Attraktion hervorgestürmt.

Nebst dem Unterhaltungswert bietet das Sea Life aber auch sehr viele Informationen. So gibt es für Kinder einen Parcour bei welchem sie diverse Posten besuchen und Fragen beantworten können. Auch die „Vorträge“ welche von den Mitarbeitern bei den einzelnen Becken gehalten werden sind sehr informativ. Trotzdem die Leute das selbe bestimmt schon tausend mal erzählt haben und wohl immer die selben Fragen gestellt bekommen, hat man nie das Gefühl, dass dort jemand seine Arbeitszeit absitzen muss. Überhaupt schient die Atmosphäre relativ locker und Familiär zu sein. Und bis auf das bisweilen nervige, ständige nachfragen ob wir auch wirklich zufrieden sind und uns wirklich alles gepasst hat ist das Personal super angenehm.

Bezahlt haben wir unsere Tickets übrigens im Voraus via etix, einem Elektronischen Ticket anbieter. Neben den eigentlichen Tickets für den Eintritt haben wir so auch einen Ermässigungsgutschein für die Sea Life Broschüre vorgefunden sowie einem Gutschein für ein Softdrink zum Preis von nur einem Euro.

Apropos Preise. Für das Mittagessen (zwei Erwachsenen Menus, ein Kindermenu inkl. Getränk und kleinem Present) haben wir 25 Euro (~37.50 CHF) bezahlt ( Im Schnitt also 12.50 CHF pro Person), die Eintritte haben pro Erwachsene Person (Kinder unter drei Jahren kosten nichts) 13.95 Euro (~21 CHF) gekostet. Somit war das Essen angenehm günstig und der Eintrittspreis entsprach dem gängingen Zoo Eintritspreis (z.B. 22CHF für einen Eintritt im Zoo Zürich).

Was mir besonders am Sea Life gefallen hat war das riesige Angebot an kaufbaren Büchern für Kinder welche nicht nur über das Thema Fische und Wasser gehandelt haben. Nur schon aus diesem Grund werde ich das Sea Life dieses Jahr sicher noch das eine oder andere mal besuchen.

Da ich aus Rücksicht auf die Tiere keine Photos geschossen habe (zumal ich mein Stativ eh nicht dabei hatte und ein Blitz absolut Tabu wäre!) habe ich stattdessen ein Video anzubieten. Ich hoffe das Video kann einige Eindrücke vermitteln, welche wir erlebt haben.

Posted in Ausflugsziele, Familie and tagged as , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.