Home // Solaris // Solaris 10: Ohne Default Route, kein Ping

Solaris 10: Ohne Default Route, kein Ping

image_pdfimage_print

Folgende Situation:

Ein Rechner hat Zwei Netzwerkinterfaces e1000g0 und e1000g1. Jedes dieser Interfaces ist in einem unterschiedlichen Netz. Sagen wir einmal e1000g0:192.168. 1.0 und e1000g1:192.168.2.0.

Richtet man nun Zone A mit einem virtuellen Interface e1000g0:1 ein und eine Zone B mit dem virtuellen Interface e1000g1:1 dann können sich die beiden Zonen gegenseitig nicht anpingen.

Eigentlich ist das auch ganz logisch, denn beide Zonen wissen nichts von einander. Um das Problem zu lösen muss man lediglich sicherstellen, dass für beide Netze eine defaultroute in der globalen Zone gesetzt ist.

Wichtig! Als default Gateway darf NICHT die IP Adresse des globalen Interfaces dienen, da der Solaris Kernel die Pakete anscheinend verwirft. Weiterhin muss man sicherstellen, dass an dieser Adresse kein Gerät angeschlossen ist (ausser es handelt sich um einen „echten“ Gateway).

Posted in Solaris, Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.