Home // Programmierung // Serie: DOSBox unter Windows kompilieren 2/10

Serie: DOSBox unter Windows kompilieren 2/10

image_pdfimage_print

Diese Artikelserie zeigt auf, wie man unter Windows eine Entwicklungsumgebung mit Open Source basierten Programmen erstelllt und darin Programme und deren Abhängigkeiten kompiliert. Die daraus entstehenden Dateien können unter Windows wie normale Programme verwendet werden.

Im zweiten Teil dieser Artikelserie beschreibe ich die Installation einer Entwicklungsumgebung basierend auf dem MinGW Projekt. Eine Entwicklungsumgebung besteht aus einer Zusammenstellung von Programmen und Werkzeugen, welche zur Erstellung beliebiger Software verwendet werden kann. In solch einer Zusammenstellung können z.B. ein Texteditor zum bearbeiten der Quelltexte, ein Dateiverwaltungssystem, ein Kompiler und ein Linker vorhanden sein.

Wikipedia schreibt zu MinGW

MinGW oder Mingw32 (Minimalist GNU for Windows) ist eine Softwareportierung der GNU-Entwicklerwerkzeuge (GCC, GDB) auf die Windows-Plattform, mit der man Programme für Windows entwickeln kann. MinGW entstand aus dem Cygwin Projekt heraus. Es wird, anders als bei Cygwin, keine Kompatibilitätsschicht in Form einer DLL benötigt. Auch kann hiermit entwickelte Software unter Lizenzen veröffentlicht werden, die nicht mit der GNU GPL kompatibel sind.

Prinzipiell kann man einfach den Installer von der MinGW Webseite herunterladen, anklicken und abwarten. Es hat sich jedoch bei mir gezeigt, dass diese Installationsart im späteren Verlauf zu Problemen führt. So wird z.B. MinGW wie auch MSYS in ein und das selbe Verzeichnis installiert. Das sollte bei neueren Versionen eigentlich kein Problem sein. Sollte… Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass es besser ist alles von Hand zu installieren.

Vorinformationen

  • Da eine Entwicklungsumgebung naturgemäss relativ viel Platz belegt, sollte man sich für die Installation eine Disk aussuchen, welche mindestens noch 4-5GB übrig hat.
  • Für alle Installationen in dieser Artikelserie wird von folgendem Basis-Installationspfad ausgegangen:
    D:\Entwicklung\MinGW-MSYS
  • Wer sich bereits ein wenig mit der Thematik des kompilierens auseinander gesetzt hat, kann getrost die neusten Versionen aller in dieser Artikelserie beschriebenen Pakete herunterladen. Man muss aber damit rechnen, dass unerwartete Fehler auftreten können. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte genau die in diesem Artikel angegebenen Versionen herunterladen.

Installation und Konfiguration

  1. In dem oben angegebenen Basis-Installationspfad werden als erstes alle Pakete aus der unten stehenden Tabelle heruntergeladen.
  2. Im Basis-Installationspfad wird vom gzip Archiv bin/gzip entpackt, vom libarchiv die Dateien bin/{bsdtar,libarchive2.dll} und vom Dependencie Paket die beide Bibliotheken bin/{bzip2,zlib1}.dll.
  3. bsdtar.exe in tar.exe umbenennen.
  4. Innerhalb des Basis-Installationspfades muss ein MinGW Verzeichnis angelegt werden in welchem alle heruntergeladenen Pakete entpackt werden. Hierzu öffnet mein eine Eingabeaufforderung (Start/Ausführen/cmd [Enter]) und gibt darin die folgenden Befehle ein.

    cd /D D:\Entwicklung\MinGW-MSYS\
    mkdir MinGW
    tar -xvzf binutils-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-core-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-g++-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-ada-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-g77-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-java-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf gcc-objc-* -C ./MinGW/
    tar -xvzf mingwrt-*-mingw32-dev* -C ./MinGW/
    tar -xvzf mingwrt-*-mingw32-dll* -C ./MinGW/
    tar -xvzf w32api-* -C ./MinGW/
Paket Beschreibung Link
binutils Enthält Programme wie den Assembler, den Linker und viele andere. binutils-2.19.1
gcc-core Grundlegende Kompiliertools sowie der C-Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-core-3.4.5
gcc-g++ Der C++ Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-g++-3.4.5
gcc-ada Der ada Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-ada-3.4.5
gcc-g77 Der g77 Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-g77-3.4.5
gcc-java Der java Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-java-3.4.5
gcc-objc Der Obective C Compiler aus der Gnu Compiler Collection. gcc-objc-3.4.5
mingw32-dev Grundlegende Dateien der MinGW Runtime Umgebung. mingwrt-3.15.2-dev
mingw32-dll Basisbibliotheken der MinGW Runtime Umgebung. mingwrt-3.15.2-dll
mingw32-API Essenzielle Header Dateien sowie Bibliotheken der MinGW Runtime Umgebung. w32api-3.13
gzip gzip ent-/packer um die .gz Dateien entpacken zu können gzip.zip
tar tar ent-/packer um die .tar Dateien entpacken zu können tar.zip
dependencies Bibliotheksabhängigkeiten zu gzip und tar. deps.zip

Im dritten Teil dieser Artikelserie wird die MSYS Umgebung installiert, welche erst den sinnvollen Umgang mit den Entwicklungswerkzeugen ermöglicht.

Posted in Programmierung, Tipps, Windows and tagged as , , , , , , , ,

3 Comments

  • Hallo, schönes Tutorial – danke dafür. Die Download-Sektion der MinGW-Seite hat mich ziemlich abgeschreckt, dank deiner Führung hat’s jetzt hoffentlich alles geklappt.
    Übrigens: Ist es auch möglich, die ganzen heruntergeladenen Pakete mit WinRAR ins angegebene Verzeichnis zu entpacken? Denn WinRAR scheint sie lesen zu können und dann kann man vielleicht die lästige Windows-Konsole umgehen (unter ’nem schönen Linux würde ich sowas natürlich nicht vorschlagen 😉 ).

  • Sicher doch. Ich habe diese Variante lediglich gewählt, weil ich dann keine Screen- sondern Textshots machen konnte. Prinzipiell kannst du jedes Programm verwenden, das .gz oder .bz2 Dateien entpacken kann.

  • Ok :). Dann bin ich mal auf den nächsten Teil gespannt – ich habe nämlich keine Ahnung, was MSYS ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.