Home // Articles posted by matse (Page 4)
image_pdfimage_print

WordPress Metainformationen entfernen

WordPress produziert eine Menge an Quellcode (Firefox/Opera: CTRL-U, IEX: Ansicht / Quelle) um einen Blog wie diesen darstellen zu können. Das meiste davon wird natürlich benötigt, damit die Webseite schön Fancy im Web 2.0 daherkommen kann. Es gibt aber auch Informationen im Quelltext die man vielleicht gar nicht braucht oder die sogar Crackern in die Hände spielen.

Auf drei solcher Einträge gehe ich jetzt näher ein.

Really Simple Discovery Informationen

<link rel="EditURI" type="application/rsd+xml" title="RSD"
href="http://blog.matse.ch/xmlrpc.php?rsd" />

Hinter der RSD (Really Simple Discovery) Funktion versteckt sich ein XML Format und eine Veröffentlichungskonvention um z.B. Blogs via Client Programmen befüllen zu können. So gibt es z.B. Programme wie BlogDesk, welche es ermöglichen einen Beitrag für z.B. WordPress Offline, in einem Programm auf dem Computer zu erstellen und später zu veröffentlichen. Das Protokoll stammt aus dem Jahr 2002 als die Bandbreiten noch klein, Flatrates kaum und Web 2.0 noch unbekannt waren. Zu dieser Zeit mussten Blogeinträge noch mit HTML Code versehen werden und waren somit – für Laien – relativ unübersichtlich zu erstellen.

Heutzutage ist es jedoch mittels CSS und JavaScript möglich einen Webbasierten WYSIWYG (What you see is what you get) Editor zu verwenden, welcher ganz normalen Menschen das Erstellen von ansprechenden Artikeln ermöglicht. Und da die Geschwindigkeit und ständige Internetverbundenheit in den technisierten Regionen der Erde kaum mehr ein Problem darstellen, haben Programme mit RSD Unterstützung an  Bedeutung verloren.

Wer also bisher nicht einmal von RSD wusste und auch in Zukunft keines dieser Programme verwenden will, kann diese Informationen in WordPress unterdrücken. Wie das geht erläutere ich weiter unten.

Windows Live Writer

< link rel="wlwmanifest" type="application/wlwmanifest+xml"
href="http://blog.matse.ch/wp-includes/wlwmanifest.xml" />

Windows Live Writer ist das selbe Konzept wie RSD, jedoch von Microsoft. Mittels der Software kann man ebenfalls seinen Blog Offline mit Inhalten befüllen.

Wer den Dienst bisher nie in Anspruch genommen hat und dies auch in naher Zukunft nicht vor hat, der kann diese Information ebenfalls unterdrücken.

WordPress Version

<meta name="generator" content="WordPress 1.2.3" />

Mittels dieser Metainformation kann man als Blogleser in Erfahrung bringen, mit welcher WordPress Version gearbeitet wird. Das ist im Normalfalls jedoch absolut irrelevant, da den Besucher nicht die Technologie hinter dem Blog sondern der Inhalt interessiert. Und die Besucher welche sich für die Version interessieren sind zu 95% unerwünschte Besucher. Denn als „pöser Bube“ will ich wissen ob die WordPress Version veraltet ist und es hierzu offene Sicherheitslücken gibt. Und dank Google und Meta Tags, kann man hierzu einfach die Webseiten auflisten, welche mit der spezifischen Version laufen. Unterdrückt man diese Information muss ein potenzieller „pöser Bube“ anderweitig Vorgehen um herauszufinden ob der Blog Verwundbar ist. Da heutzutage aber meistens eh nur – schlecht – automatisierte Engines nach genau solchen Informationen suchen kann es sogar passieren, dass man trotz veralteter Version und offenem Sicherheitsloch nicht angegriffen wird, weil die Engine schlicht keinen Anhaltspunkt dazu gefunden hat. Auch eine Art Cracker abzuwehren.

Unterdrücken der Informationen

Um nun einen oder allen der oben genannten Metainformationen zu unterdrücken, muss man die Datei functions.php in seinem WordPress Theme suchen und editieren. In einer normalen WordPress Installation befindet sich diese Datei normalerweise im WordPress Verzeichnis unter folgendem Pfad:

<Wordpress Verzeichnis>/wp-content/themes/<Themenname>/functions.php

Idealerweise fügt man direkt am Beginn der Datei (unterhalb von <?php) die ensprechenden Unterdrückungen ein.

/** Fuer Really Simple Discovery Unterdrueckung */
remove_action('wp_head', 'rsd_link');

/** Fuer Windows Live Writer Unterdrueckung  */
remove_action('wp_head', 'wlwmanifest_link');

/** Fuer WordPress Versionsunterdrueckung */
remove_action('wp_head', 'wp_generator');

Lädt man seinen Blog danach neu, sind diese Informationen verschwunden. Leider muss man sich hierbei bewusst sein, dass bei einem Update des Themes die Einträge jeweils neu erstellt werden müssen, da die functions Datei dann erneut überschrieben wird. Da Themes jedoch selten Updates erfahren ist dieser Aufwand – meiner Meinung nach – vernachlässigbar.

Adventskalender 2009 Update

Ich habe heute zwei weitere Kalender mit interessanten Inhalten zum herunterladen gefunden. Der erste stammt von stern.de und der zweite vom Franzis Verlag. Unter den herunter-ladbaren Produkten befinden sich Spiele, Musikprogramme, Grafikprogramme oder Bücher. Die Links finden sich im Adventskalender Marathon.

Gleich weiter zum Adventskalender Marathon 2009

Mozilla Thunderbird 3.0 veröffentlicht

Thunderbird 3 LogoGerade eben habe ich Thunderbird 3.0 installiert und all meine Mails indexieren lassen. Und nach ein wenig herumspielen muss ich sagen, dass sich der Update definitiv gelohnt hat.

Da ja mittlerweile auf allen einschlägigen News Seiten über die Software berichtet wird möchte ich nur kurz zusammenfassen, was mir besonders gefällt.

Automatische Ordner Virtualisierung

Automatische OrdnervirtualisierungNach der Installation legt Thunderbird 3 automatisch einige virtuelle Ordner an, in welchen er die wichtigsten Ordner von anderen Konten zusammenfasst. So hat man z.B. mit einem Klick alle Papierkörbe im Blick und kann diese verwalten, ohne jeden einzelnen anklicken zu müssen.

Themenbäume

Thunderbird ThemenbaumIn meinem Berufsalltag kommt es immer wieder vor, dass sich gewisse Mails über mehrere Tage hinweg verteilen. z.B. fragt man am Montag beim Lieferanten etwas nach, erhält am Dienstag eine Antwort, ergänzt dann am selben Abend noch etwas und erhält dann am Mittwoch wieder Antwort. Besonders wenn solche Mails sich über mehrere Tage oder Wochen erstrecken, wird es in starren Bäumen bei denen nur nach Datum sortiert werden kann, sehr schnell unübersichtlich den Mailverlauf zu überblicken. Durch einen simplen klick auf das Themenbaum-Icon thunderbird-themenbaum-icon kann man seine Mails nach Themen sortieren. Das funktioniert jedoch nur wenn beim beantworten auch wirklich auf den Antworte Knopf gedrückt wurde und nicht jeweils eine neue Mail erstellt wurde.

Selektivantworten

Wählt man mit der Maus eine Textpassage aus und klickt dann auf Antworten, wird eine Antwortmail erstellt, welche sich nur auf den Ausgewählten Text bezieht.

Schnellsuche

Auswahl der verschiedenen voreingestellten FilterDie neue Schnellsuche in Thunderbird ist im Prinzip nichts weiter als ein neuer Schnellfilter für das gerade angewählte Verzeichnis. Filtert man z.B. im Posteingang nach dem Wort Lieferstatus werden nur noch die Emails angezeigt, welche dieses Wort auch enthalten. Ein klein wenig kann man die Suche noch beeinflussen, indem man aus diversen Filtern auswählt. So kann man z.B. festlegen, dass nur im Nachrichtentext oder nur im Betreff nach dem Wort Lieferstatus gesucht wird. Für den Täglichen Einsatz sind die Filter absolut ausreichend. Doch will man z.B. nach einem Wort im Nachrichtentext und beim Absender suchen, ist dies nicht möglich. Hier wäre ein kleiner Editor nützlich gewesen, bei dem man neue Filter hinzufügen könnte.

Thunderbird Schnellsuche Als Alternative bleibt da eigentlich nur die klassische Suchmethode, bei welcher man den entsprechenden Ordner anwählt, einen rechten Mausklick ausführt und dann im erscheinenden Fenster „Suchen“ auswählt. Leider wird dabei nicht mehr der Ordner gefiltert sondern es werden nur die gefundenen Mails in einer Liste dargestellt.

Neue Suchfunktion

Wenn man bei der Filterung die Option „In allen Konten suchen“ auswählt und nach der Eingabe des Suchtextes die Enter Taste drückt, wird ein neuer Tab geöffnet welcher viele Informationen zum angegebenen Suchtext enthält. So wird zum einen auf der rechten Bildschirmhälfte eine Zusammenfassung der ersten paar gefundenen Mails dargestellt. Im Oberen rechten Bereich lässt sich dann auch eine statistische Grafik einblenden, welche über Balkendiagramme die Informationen darstellt.

Thunderbird Suchstatistik Klickt man einen der Balken an werden z.B. nur noch die relevanten Mails aus diesem Monat angezeigt. Auch kann man auf der linken Seite weitere Suchkriterien einstellen, wie etwa Mails welche von mir oder an mich waren oder Mails welche Attachments enthalten. Je nachdem über welchen dieser Filter man fährt färben sich wieder die relevanten Balken teilweise ein. Weiterhin kann man nach bestimmten Gruppen filtern wie etwa alle Mails aus dem Monat Mai mit dem Thema Lieferstatus welche vom Benutzer x.y@z kamen.

Fazit

Mein Fazit ist simpel. Runterladen, installieren und sich über das neue Programm freuen.

Der Adventskalender Marathon 2009

Meine Güte. Nun ist bereits wieder ein Jahr um und dies ist bereits der dritte Adventskalender Marathon. Interessanterweise häufen sich bei mir bereits seit zwei Wochen die Aufrufe der alten [(2007), (2008)] Adventskalender Marathon Webseiten. Deshalb habe ich auch dieses Jahr keine Mühen gescheut und habe in den untiefen der Google Datenbank nach interessanten Links zu Online Kalendern gestöbert.

Hier geht es zum aktuellsten Adventskalender Marathon

Nachfolgend alle Kalender für das Jahr 2009

Update 16.12.2009: Zwei weitere Download Adventskalender von Stern und Franzis hinzugefügt.

Read more [+]

Unix: Dateien mit nicht druckbaren Zeichen

Ich hatte gerade ein Verzeichnis auf einem Solaris 10 System, welches eine Datei mit dem Namen ¨ beinhaltete. Meistens sind solche Dateien Überbleibsel von wilden Kommandozeilen Orgien, bei denen irgend eine Umleitung schief gelaufen ist. Irgend ein Sonderzeichen hat sich dann im Dateinamen verewigt.

Doch wie schaut man solch eine Datei an (um entscheiden zu können, dass diese wirklich weg kann?) und wie löscht man diese dann?

Am einfachsten geht das wohl, wenn man statt über den Dateinamen über die Inode Nummer geht. (Eine Inode ist ein Eintrag in einem Unix-Dateisystem, der Metadaten einer Datei enthält.)

# ls -alFi
385683 drwxr-xr-x   8 pcs      iccc         512 Oct 29 11:59 ./
338148 drwxr-xr-x  23 root     root         512 Oct 13 12:55 ../
461707 drwxrwsr-x   2 root     iccc         512 Oct 13 12:54 tmp/
386788 -rw-r–r–   1 root     root        7694 Sep  1 08:31 ¨

Nun hat man aber immer noch das Problem, dass z.B. ein cat oder ein rm die Datei nicht behandeln können, da diese Programme nicht mit der Inode umgehen können. Hier hilft find, welcher gezielt nach Inodes suchen kann und dabei den korrekten Dateinamen mittels exec an ein anderes Programm übergeben kann.

Einige Beispiele

# Die Datei umbenennen in foobar
find . -inum 386788 -exec mv {} foobar \;

# Datei anschauen mit less
find . -inum 386788 -exec less {} \;

# Datei direkt löschen
find . -inum 386788 -exec rm {} \;

Martin O. , meine Widmung

Im Artikel Scala Wetzikon: Martin o. tanzte mit der Stimme habe ich ja geschrieben, wie uuuuuuunheimlich enttäscht ich war, als Martin O. nach der Darbietung meine CD mit „Für Michael“ signiert hatte. Natürlich hatte ich das ganze nur ein wenig überspitzt und ironisch gemeint, ist mir doch der Inhalt wesentlich wichtiger als eine Widmung an mich.

Einige Tage nach diesem Artikel habe ich doch plötzlich Post in meinem Briefkasten gehabt. Und was war darin zu finden? Eine Martin O. CD inkl. korrekter Widmung und eine kleine Notiz an mich.

WOW!

Das ist einfach nur genial! Ein anderer Künstler hätte irgend welche nichtssagende Floskeln hingeschrieben und tonnenweise Werbung über Tourdaten etc. vom Künstler dazugepackt. Das jedoch, ist echte Fan-Betreuung! Chapeau Martin!

Weil ich mich so sehr darüber gefreut habe, ist mir ganz spontan ein Liedtext basierend auf Mani Matters Willhelm Tell eingefallen. Eigentlich wollte ich das Lied auf die gleiche Art wie Martin O. präsentieren, aber ich habe das zeitlich einfach nicht so hingekriegt wie ich das gerne gehabt hätte.

Hier mal ein Auszug wie ich mir das in etwa vorgestellt hatte.
(Zuerst nur die ersten vier Strophen Gesang, dann nochmals die Strophen mit Bass. Danach hätten noch „Schlagzeug“ und „Strings“ folgen sollen.)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Darum also hier „nur“ der Liedtext..

Si hei der Martin. O ufgfüehrt

Si hei der Martin. O ufgfüehrt ir Scala z’Wetzikä
da chunt viel Volk, gwüss z’halbe Dorf, hätt ihn wöllä gsää.
die eini Helfti isch links gsässe, die andri rechts dervor,
als Publikum, het zueglost und isch gschpannt gsy, was mag cho.

Am Aafang isch es schön gsy, do isch är uf’d bühni cho
hätt gschnalzt und gsummt is Mikrofon, so schön wiä nie zuvor.
Und d’lüt sind gspannt gsi und händ gwartet, was do noh mag cho
So öppis häi sie nah nie ghört i ihräm läbeä davor.

Doch dänn, oh graus, isch d’pausä cho und s’isch nümmä gsi wiä dävor.
Hätt umägwädlet mit äm mikrofon, vor dä Gäst ihrem Fuätärtor.
Wöllä tön entlockä bi dänä wo töi hockä, hätt wöllä das mär singt,
Mängs einä isch do so verschrockä, hätt schnäll wäg treit sinä Grind.

Äs paar muätigi hätts dänn scho noh gha, händ sich ufnä loh vom Computer.
Dä Martin hätt än Momänt siniert, im Hintergrund dä Gast lah loopä.
Äs paar A’s und O’s hätt er addiert, ächli ‚mhzzz dazuä gäh.
Scho hätt är än noiä hit komponiert, Dä Konfi Song geborä.

Und d’moral vo därä chlinä gschicht, ihr liäbä lüüt dört ussä
Dä Martin O. isch würklich guät, sogar bessär als Hornussä!
Drum gönd ämol i sini show, lönd üch verzabrä vo sir stimm,
wenn är glück händ mönd är gar nüd sägä, und wenn scho isch das ja ned schlimm
wenn är glück händ mönd är gar nüd sägä, und wenn scho isch das ja ned schlimm

(C) by Matthias Egger adapted from „Wilhelm Täll from [Mani Matter]

No Deal: Dayeal!

Logo von Daydeal

Logo von Daydeal

Am letzten Mittwoch hatte man bei Daydeal die Möglichkeit, ein Asus EEE 1101HA zu kaufen. Da ich mir schon länger ein EEE Netbook zulegen wollte und ich hier 100 CHF einsparen konnte, habe ich sofort zugeschlagen.

Die gesparten 100CHF habe ich dann sogleich für ein externes Laufwerk von Samsung sowie für einen Memory Upgrade auf 2GB genutzt. Beides übrigens Empfehlungen, welche vom Moderator Guido getätigt wurden.

Nun muss man wissen, dass die Firma BRACK – welche hinter Daydeal steckt – ein offizieller Partner von ASUS Notebooks ist und wenn es mich nicht täuscht sogar offizieller schweizer Importeur für diese Geräte ist. Wenn die also auf den RAM Riegel von Kingston verlinken, dann wird das schon seine Richtigkeit haben…

Denkste,

denn die RAM Bausteine entpuppten sich als unbrauchbar für das EEE.

Read more [+]

Ausflugsziel: Appenzeller Schaukäserei Stein/AR

Schaukäserei in Stein (AR)

Appenzeller Schaukäserei in Stein (AR)

Es ist Sonntag Morgen und draussen zeigt sich das Herbstwetter von seiner schönsten Seite. Da stellt sich natürlich sofort die Frage: „Was sollen wir heute unternehmen?“

Besonders knifflig gestaltet sich diese Frage mit einem 2½ Jahre alten Kind. Vieles was man besuchen könnte ist erst zwischen 4 und 6 Jahren für die Kleinen interessant. Und Tiere… nunja…. Wir haben bald alle Tierparks und Zoos in der deutschsprachigen Schweiz abgegrast.

Was wir aber noch nie besucht haben, ist eine Schaukäserei. Mit Hilfe von Google haben wir dann auch relativ schnell eine gefunden, welche noch halbwegs in unserer Nähe liegt. Die Schaukäserei in Stein (Appenzell Ausserrhoden).

Read more [+]

Scala Wetzikon: Martin o. tanzte mit der Stimme

Martin O., Foto Hannes Thalmann

Martin O., Foto Hannes Thalmann

Martin O. im Latino Look

Martin O. im Latino Look

Martin O. ist der, der mit der Stimme tanzt. Zumindest lautet so der Titel seines aktuelles Bühnenprogramms.

Ich habe Martin O. zum ersten mal in einer Fernsehübertragung des Schweizer Fernsehens gesehen, als er damals noch mit der Truppe Hop o’my Thumb aufgetreten ist. Damals – es muss so ca. 2005 gewesen sein – hatte er noch einen Latino Look mit Pferdeschwänzchen, welchen er – den Look und das Schwänzchen – glücklicherweise abgelegt hat.

Kurz nach diesem TV-Auftritt ist Hop o’my Thumb im Sternenkeller in Rüti aufgetreten. Natürlich habe ich den Event verpasst und schon bald darauf (Ende 2006) hat sich Hop o’my Thumb aufgelöst.

Da mir beim Fernsehauftritt besonders Martin (oder Tino wie er sich damals abkürzte) aufgefallen war, wie er mit seinen Loops schlussendlich einen riesigen afrikanischen Marktplatz aufgebaut hat, interessierte mich natürlich brennend, was er denn nun nach der Auflösung so treibt.

Read more [+]

Blog Attacke: Nachtrag

Die Logfiles sind ausgewertet und das Ergebnis steht fest. Es war keine DDOS Attacke welche den Blog lahmgelegt hat, sondern eine Kommentarspam Attacke.

Innerhalb von 8 Minuten wurde die Webseite von 179 verschiedenen Adressen beglückt. Der Grossteil der „Besucher“ sind Systeme mit offenen Proxies drauf die ausserdem richtig potent sind (verglichen mit Proxies die man sonst so auf Online Listen findet). Die eine hälfte dieser Zugriffe waren reine Aufrufe von Artikeln, die andere hälfte versuchte sich im platzieren von Kommentaren. Wahrscheinlich wollte der Spammer durch die normalen Zugriffe ein gewisses „rauschen“ erzeugen.

Der Grund waum das ganze diesem Ansturm nicht standgehalten hat, waren falsche Settings in der Mysql sowie Apache Konfiguration. Da mein System lediglich 512MB hat wurden zuviele Apache Instanzen geöffnet, welche nach und nach den ganzen RAM weggefressen haben. Ich hoffe nun, dass die gemachten Änderungen das nächste mal mehr als 8 Minuten durchhalten.